Regelmässige Wartung ist wichtig - BAMO

Direkt zum Seiteninhalt

Regelmässige Wartung ist wichtig

Angebot
Hand aufs Herz, beispielsweise die Aussage «Ich habe beim Auto den Service machen lassen, hat CHF XY gekostet» interpretieren Sie geschätzter Leser selberganz anders als die Aussage «Ich habe beim Auto den Service machen lassen und hab gleich noch die Bremsen vorne machen lassen, hat CHF XY  gekostet» oder die Aussage «Ich habe das Auto für die periodische Fahrzeugprüfung bereitstellen lassen, hat CHF YZ gekostet» interpretieren Sie selber ganz anders als die Aussage «Ich habe das Auto für die periodische Fahrzeugprüfung bereitstellen lassen und hab gleich noch den Service machen lassen, hat CHF YZ gekostet» oder ? Für mich persönlich ist es ein Unterschied ob für ein und den selben Betrag "nur eine Dienstleistung" oder "eine Dienstleistung mit Zusatzaufwand" ausgeführt wurde, aber auch das liegt immer im Ermessen des Betrachters.

Wartungsarbeiten hinauszuzögern oder gar zu versäumen kann die Funktionstüchtigkeit, die Lebensdauer und die Verkehrssicherheit Ihres Fahrzeuges beinträchtigen sowie Sie und andere Verkehrsteilnehmer gefährden.

Regelmäßige Servicetermine bleiben für die Sicherheit eines Autos unverzichtbar. Sogar äußerst hochwertige Fahrzeuge bleiben von der Tatsache, dass der Verschleiß den Austausch von Einzelteilen alternativlos macht nicht verschont. Denn um ein Fahrzeug zu erhalten und vorallem Unfälle zu vermeiden, muss insbesondere der Verschleiß von Teilen in der Werkstatt rechtzeitig überprüft werden. Hersteller empfehlen in Ihren Modellspezifischen Wartungsplänen sogenannte
Wartungsdienste welche je nach Hersteller und Umgangssprache auch Service oder auch Wartung bzw. Wartungsdienst oder auch Inspektion genannt werden.

Außerdem unterscheiden die Hersteller in den eigenen Richtlinien für unterschiedliche Modelle sowohl zwischen "Kleinen" und "Grossen" Service, als auch "mit" oder "ohne" Zusatzarbeiten.

Motorenöl und Ölfilter Wechseln

Wann ein Auto zum Service muss

Bei der Ermittlung des Zeitpunktes für den nächsten Service am Auto entscheidet sowohl die Strecke (Laufleistung in Kilometer) welche seit dem letzten Service zurückgelegt wurde als auch die seit diesem Zeitpunkt verstrichene Zeit (Betriebszeit in Monaten ab der ersten Inverkehrssetzung). Somit gibt jeder Hersteller folgende Empfehlung ab "nächster Service bei xxx'xxx Kilometer oder nach 12 Monaten - es gilt immer das zuerst erreichte"

Die Empfehlungen der Hersteller bezüglich Service Umfang und Service Intervall sind oft Modellspezifisch und sind sowohl vom Motor als auch von der sonstigen  Ausstattung eines Autos abhängig. Während eines Servicetermins weisen die Werkstattmitarbeiter meistens darauf hin, wann voraussichtlich wieder ein Service oder eine zeitnahe Reparatur erforderlich sein wird. Oft befestigen die Mechaniker eine sogenannte "Service Etikette" mit dem Datum und/oder dem Kilometerstand, wann nach Herstellerangeben der nächste Service fällig ist. Die Modellspezifischen Angaben betreffend Service Intervall und Umfang sind zu dem für jeden Fahrzeugbesitzer bzw. Fahrzeugbesitzerin in der Bedienungsanleitung oder im Serviceheft des Fahrzeuges einsehbar.

Automatische Meldung des Inspektionsbedarfs über das Cockpit

Zahlreiche moderne Fahrzeugtypen verfügen über eine Elektronik, die  den Fahrer bzw. die Fahrerin zur Vereinbarung eines Termins für den Service auffordert. Ein derartiges Auto  meldet den Inspektionsbedarf über das Cockpit an. In der  Regel darf sich der Fahrer bzw. die Fahrerin auf die automatischen Meldungen verlassen. Trotzdem bleibt es  natürlich empfehlenswert, auf den Kilometerstand zu achten und die  verstrichene Zeit seit dem letzten Service im Hinterkopf zu  behalten.
Die automatischen Servicehinweise lassen sich im Normalfall kaum  übersehen. Der Fahrer bzw. die Fahrerin wird häufig sowohl akustisch als auch visuell auf den  bestehenden Wartungsbedarf aufmerksam gemacht. Neben aufleuchtenden  Symbolen gibt es Infotainment-Systeme, die den Fahrer bzw. die Fahrerin per Textbenachrichtigung  um die Durchführung des Service bitten. Für die Kilometerzahl und  den Zeitpunkt des letzten Servicetermins sind im System oft Maximalwerte  vorgegeben. Sobald ein Auto diese Werte überschreitet, erfolgt die  automatische Empfehlung auf jeden Fall.

Kriterien bei der Empfehlung von Service Terminen

Darüber hinaus nutzen manche Fahrzeugmodelle aber noch zusätzliche  Kriterien, die bei der Ermittlung des Servicebedarfs eine wichtige Rolle  spielen. Mit einer hochmodernen Ausstattung analysieren einige Fahrzeugmodelle  sogar das Fahrverhalten des Fahrers bzw. der Fahrerin, um die Notwendigkeit des Service einzuschätzen. Wenn beispielsweise ein Fahrer bzw. eine Fahrerin ständig auf kurzen Strecken mit  überdurchschnittlichen Geschwindigkeiten unterwegs ist, wird  beispielsweise nicht selten frühzeitiger vom Fahrzeugsystem in  die Werkstatt gebeten.
Die neuen Servicesysteme von vielen Herstellern trennen mittlerweile  den Ölwechsel und die restlichen Wartungsmaßnahmen voneinander.  Dementsprechend schlägt die hinterlegte Software von derartigen Fahrzeugen  getrennte Service Termine vor. Während der Fahrstil sich auf den  Zustand des Öls manchmal ganz besonders entscheidend auswirkt, hängt der  Verschleiß von bestimmten Teilen wiederum eher von der zurückgelegten  Distanz ab.

Service - wichtig für die Sicherheit

Weil eine regelmäßige Kontrolle eines Autos und die Prüfung auf  Mängel für die Gewährleistung der Fahrzeugsicherheit unverzichtbar  bleiben, sollte die Empfehlung und/oder Aufforderung zur Vereinbarung von einem Service unbedingt ernst genommen werden. Zumeist aktualisiert ein Mechaniker die  Inspektionsanzeige und sorgt dafür, dass der Fahrer bzw. die Fahrerin nach einem Servicetermin  vorerst nicht mehr von Tönen oder aufleuchtenden Symbolen gestört wird.

Obwohl es manchen Autofahrern gelingt, die Systemhinweise selbst zu  entfernen, ist davon unbedingt abzuraten. Wer nicht über die  erforderlichen Fachkenntnisse verfügt und alle erforderlichen  Wartungsmaßnahmen selbst durchführt, riskiert die Fahrzeugsicherheit. Im  Extremfall gibt es sogar einen gefährlichen Unfall. Zudem ermöglicht  das Versäumen von Terminen für einen Service nicht selten das  schleichende Zustandekommen eines verheerenden Defekts, der zum Beispiel  zu einem Motor- oder Getriebeschaden führt. Dadurch entstehen häufig  Reparaturkosten, die Rechnungsbeträge für regelmäßigen Service um ein  Vielfaches übersteigen.

Sofern die Garantie von Fahrzeugteilen noch gültig ist, steigt das  finanzielle Risiko durch das Verpassen von Serviceterminen ganz  besonders an. Denn die Gewährleistung wird oft hinfällig, wenn bewusst auf fällige Services verzichtet wird. Dann übernimmt der Fahrzeugbesitzer bzw. die Fahrzeugbesitzerin die  Kosten für Ersatzteile in der Regel in voller Höhe. Aus der Sicht der  Autohersteller hätte der Fahrer bzw. die Fahrerin den Schaden mit der Fahrlässigkeit  mitverursacht, nachdem ein Teileverschleiß zu spät erkannt wurde. Im  Rahmen eines Leasingvertrags haben verpasste Wartungstermine im  Schadensfall ebenso meistens fatale wirtschaftliche Folgen.
während eines Service wird auch der Zustand der Bremsscheiben und der Bremsbeläge kontrolliert

auch die Bremsflüssigkeit unterliegt einem Verschleiss - sie nimmt mit der Zeit Feuchtigkeit auf.
Dunkle Bremsflüssigkeit = alte Bremsflüssigkeit.
Dies kann zu sogenannten "Dampfblasen" im Bremssystem führen, welche durch schlechtere Bremswirkung und letztendlich mit einem "durchfallenden Bremspedal" Ihr Endstadium erreicht.
Damit es gar nicht erst soweit kommt sollte Bremsflüssigkeit prinzipiell nach spätestens 24 Monaten ersetzt sowie das ganze System gespült und entlüftet werden.

Unterschiede zwischen kleinem und grossem Service

Die Kosten der Serviceleistungen hängen auch davon ab, ob ein "grosser" oder "kleiner" Service, "mit" oder "ohne" Zusatzarbeiten erforderlich ist. Bei der umfangreicheren  Variante summieren die Rechnungsposten sich manchmal auf bis in vierstellige Bereiche. In diese Preisdimensionen stoßen unter anderem alte Fahrzeuge mit einem  überdurchschnittlichen Wartungsbedarf vor. Denn die Modelle sind häufig  nicht mit der Diagnosesoftware, die Mechanikern die Arbeit  erleichtert, kompatibel. Ein einfacher Service ist bei neueren  Fahrzeugtypen wiederum zum Teil lediglich mit Kosten im Bereich von  ungefähr CHF 300.00 (je nach Fahrzeughersteller und Modell) verbunden. Zumeist empfehlen die Fahrzeughersteller  bei jedem zweiten Servicetermin eine ausführlichere bzw. umfangreichere Wartung.

Kleiner Service
Wann nur ein kleiner Service nötig ist, erfährt der Fahrzeugbesitzer bzw. die Fahrzeugbesitzerin durch eine  unverbindliche Anfrage in einer Werkstatt. Dieser Service besteht aus  einer allgemeinen visuellen Kontrolle sowie einer Überprüfung des IST-Zustandes von der Bremsflüssigkeit, Bremsscheiben oder Bremstrommeln und deren Beläge oft verbunden mit einem Motorenöl und Motorenölfilter Wechsel.

Grosser Service
Nach einem einfachen Servicetermin erläutern die Mitarbeiter einer  Werkstatt, wann ein grosser Service notwendig ist. Im Rahmen einer  umfangreichen Wartung schließen die  Mechaniker bei grossen Service durch eine ausführliche  Untersuchung am Antriebsstrang, Fahrwerk Mängel möglichst frühzeitig um eine Reparaturempfehlung abzugeben. Bevor ein erheblich grösserer Schadensumfang erreicht wird.
Die Autohersteller stellen dafür oft eine detaillierte Checkliste zur  Verfügung. Auf diesen Listen arbeiten die Werkstattmitarbeiter bei  einem Service meistens mehr als 30 Punkte ab. Weil die Garantie der  Einzelteile von einer sorgfältigen Fahrzeugwartung abhängt, befolgen die  Fachleute die Vorgaben sehr genau. Bei einem großen Termin spielt der  Verschleiß von Fahrzeug-Teilen eine wichtige Rolle. Deshalb tauschen die  Mechaniker hierbei häufiger Fahrzeugkomponenten aus.

Zusatzarbeiten
Als Zusatzarbeiten wird in der Regel das Wechseln bzw. das Ersetzen von Verschleissteilen definiert. Je nach Hersteller ist das Ersetzen der Kühlflüssigkeit und/oder der Bremsflüssigkeit beispielsweise nicht im Service Umfang enthalten und wird zusätzlich ausgeführt.

Verschleissteile
Als Verschleissteile werden beispielsweise Bremsscheiben, Bremstrommeln, Bremsbeläge, Zahnriemen, Kupplungsaggregat, etc. bezeichnet. Die visuelle Kontrolle ist meist im Service Umfang aller Fahrzeughersteller enthalten. Der Wechsel bzw. das Ersetzen ist grundzätzlich immer eine Zusatzarbeit welche nicht im Service Umfang enthalten ist.

Service ist nicht gleich Service

Der Umfang wird vom Fahrzeughersteller Modellspezifisch festgelegt und definiert


Zurück zum Seiteninhalt